Domschatzkammer – Umstellung auf LED Beleuchtung

Schon lange bestand der Wunsch die Beleuchtung der Schatzkammer zu erneuern. Insbesondere die hohen Kosten rechtfertigten diesen Wunsch:

  • Stromkosten im Jahr in Höhe von 50.000 €
  • jeden Montag, Mittwoch und Freitag morgen haben Mitarbeiter der Dombauhütte defekte Halogenleuchtmittel ausgetauscht. Kosten für diesen Austausch der Halogen-Lampen durch die Mitarbeiter der Dombauhütte ca. 10.000 € plus 1.500 € für Leuchtmittel pro Jahr.

Anfang 2013 wurden wir auf ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufmerksam, indem die Umrüstung auf LED-Beleuchtung aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds gefördert wird. 40% der zuwendungsfähigen Kosten werden gefördert.

Nachdem im März 2013 der Förderantrag gestellt worden war, konnte nach Eingang des Zuwendungsbescheides Mitte Oktober 2013, das Büro plan-ing, Ralf Wolters, mit der Projektierung beauftragt werden.

Im Vorfeld der Baumaßnahme wurden die zur Ausführung kommenden LED-Leuchtmittel im Institut für PhotoMetrik, Darmstadt, auf Farbwiedergabe, aber vor allem auf das Schädigungspotential auf Papier, Textilien, Ölfarben etc. untersucht.

100 LED-Lichtquellengeräte für die Vitrinenausleuchtung mit 23W Leistung,
50 LED-Downlights der Grund- und Raumbeleuchtung mit 14W Leistung und
150 LED-Miniaturspots für die flexible Ausstellungsbeleuchtung mit 4W wurden eingebaut. In Verbindung mit Präsenzmeldern und einer BUS-gesteuerten Lichtregelung wird hierdurch eine Energieeinsparung von ca. 70.000 kWh pro Jahr erreicht. Jede Leuchte kann über ein Tablet angesprochen und entsprechend der Anforderung gedimmt werden.

Da die neue LED-Beleuchtung wesentlich weniger Wärme an die Raumluft abgibt, werden auch Energieeinsparungen bei der Klimaanlage zu verzeichnen sein (in der Schatzkammer wird immer ein Temperatur von 18° C und eine Raumfeuchte von 55% gehalten).

Insgesamt kann man sicher von einer Einsparung in Höhe von mindestens 22.000 € / Jahr ausgehen.

Seit Ende März 2014 wurde dann die vorhandene Beleuchtung der Schatzkammer Zug um Zug, Raum für Raum auf eine energieeffiziente LED Beleuchtung umgerüstet. Am 19.05.2014 wurde die neue Beleuchtung rechtzeitig vor Beginn der Ausstellung zum Karlsjahr 2014 fertiggestellt.

Ich möchte hier insbesondere die gute Zusammenarbeit der einzelnen Firmen erwähnen, die Hand in Hand gearbeitet haben, mit größter Rücksicht auf den laufenden Betrieb.

Projektkosten:
Kosten Förderprogramm 145.000 €
zusätzliche Kosten außerhalb der Förderprogramms (z.B. Notbeleuchtung, zusätzliche Exponatanstrahlungen, Überarbeitung des gesamten Anstrichs, etc. ) 120.000 €
Projektbeteiligte:

  • plan-ing R. Wolters, Aachen, Elektroingenieur
  • PhotoMetrik, Darmstadt, Prüflabor
  • Zumtobel, Dornbirn (A) / Lemgo, Leuchten
  • Elektro Mücher, Alsdorf, Elektroarbeiten
  • Schleicher Trockenbau, Aachen, Trockenbauarbeiten
  • Emil Philipp, Aachen, Malerarbeiten
  • Radermacher und Potente, Stolberg, Schlosserarbeiten
  • Domschatzkammer Aachen
  • Dombauleitung Aachen

Aktuell im Dom:

Temp.: 17.8 °C
Luftfeuchte: 66.9 %rF