Turmkreuz – Ein eher ungewöhnlicher Einsatz

Am Samstag, 19.10.2012 hatten sich mehrere Ballons (einer Hochzeitsgesellschaft) im Turmkreuz verfangen. Im Rahmen einer vorgezogenen Inspektion des Turmkreuzes entfernte Dachdeckermeister Ralf Krings die Ballons, die nun aber nach unten „schwebten“. Die Dombauleitung hat die Ballons, aber vor allem die Glückwunschkarten, die mit der Aufschrift „Wir freuen uns über Ihre Wünsche:“ versehen waren, ins Magazin zur Aufbewahrung gebracht. Also, von der Dombauleitung Aachen, trotz der Unannehmlichkeiten „Herzlichen Glückwunsch zur Vermählung“. Wenn das Hochzeitspaar alle ca. 40 Glückwunschkarten noch einmal aufsteigen lassen will (aber natürlich nur in sicherer Entfernung vom Dom), einfach in der Dombauleitung melden und neue Ballons mitbringen.

Die Inspektion ergab übrigens folgendes: Turmkreuz, Hahn und Marienkrone sind in bester Ordnung. Auch das Kreuz auf der Laterne Oktogon ist stabil, aber etwas verdreht (wird im nächsten Jahr richtig in Nord-Süd-Richtung gedreht und neu arretiert).

Aktuell im Dom:

Temp.: 17.8 °C
Luftfeuchte: 66.9 %rF