Domschatzkammer

26.02.2020 (Ma)

Domschatzkammer

Ab dem 26.02.2020 wird im Eingangsbereich hinter den Tresortüren eine neue Türanlage eingebaut. Hiermit soll die Grenze zwischen dem Kassenraum und den Ausstellungsräumen optisch und akustisch besser getrennt werden. In einer Stahlrohrkonstruktion werden zwei Pendeltüren als Ein-und Ausgang dienen; das Glas ist leicht mattiert, so dass ein Durchblick nicht möglich ist. Die Wandflächen im Bereich der Ausstellungsräume wird wie die Sockel der Vitrinen in Stahlblech ausgeführt. Die Arbeiten sollen am 20.03.2020 abgeschlossen sein.

Der Entwurf für die Türanlage stammt von Jens Baumanns, Baumanns Medienkonzepte.

Die architektonische Umsetzung erfolgt durch Herrn Architekt Matthias Nüthen, Architektur und Denkmalpflege Aachen.

Die Planung der Umänderungen an der vorhandenen LED Beleuchtung erfolgt durch Herrn Dipl.-Ing. Ralf Wolters, plan-ing, Aachen

Die technische Gesamtkoordination und Oberbauleitung mit u.a. Änderungen an Alarm-, Überwachungs- und Klimaanlage erfolgt durch die Dombauhütte.

Die Finanzierung erfolgt durch die Stiftung ‚Kirche, Kultur, Bildung-Manfred von Holtum-Stiftung‘.

Aktuell im Dom:

Temp.: 15.9 °C
Luftfeuchte: 58.8 %rF