Orgel – Hochmünsterorgel

24.09.2021 — (Ma)

Hochmünsterorgel

Im Jahre 1993 ist die Hochmünsterorgel an der Schnittstelle Sechzehneck OG Ost / Chorhalle aufgebaut und in die beiden vorhandenen Orgeln im Sechzehneck OG SO und NO integriert worden. Zur Chorhalle sind je 5 große Prospektpfeifen eingebaut, Höhe zwischen 4 und 6 m. Nach nunmehr fast 30 Jahren sind die großen Pfeifen im Fuß in sich zusammengesackt, so dass ein Austausch notwendig wurde. Wie haben uns für eine Erneuerung entschieden, da die Reparatur bzw. die Erneuerung kostengleich war. Die neuen Pfeifen haben nun im Fuß eine Stabilisation aus Kupfer erhalten (vorher Zink).

Aktuell im Dom:

Temp.: 14.1 °C
Luftfeuchte: 54.7 %rF