Chorhalle außen Nordseite – Sanierung der Figuren

16.08.2022 — (Ma)

Chorhalle außen Nordseite —- Sanierung der Figuren —-

Nach der großflächigen Abnahme der Krusten mit Komplexionspasten werden mit Heißdampf verbliebene Reste der Krusten abgenommen. Wo diese weiterhin standhalten kommt dann der Laser zum Einsatz. Bereiche wo die Steinsubstanz mürbe ist, werden mit Steinfestiger stabilisiert. Einige Attribute der Figuren sind in einem schlechten Zustand und müssen überarbeitet werden. Die Teilstücke werden dann mit Dübeln aus V4a untereinander verbunden. Dort, wo dies nicht mehr möglich ist, müssen Teile auch neu aus Naturstein hergestellt werden.

Chorhalle außen Südseite – Sanierung Figuren

 

21.09.2021 — (Ma)

Chorhalle außen Südseite —- Sanierung Figuren

Mit den Arbeiten wurde am 06.09.2021 begonnen. Nachfolgend aufgeführte Figuren werden im Rahmen des Bauabschnitts 2021 bearbeitet:
Pfeiler 6a – Abraham und Joachim
Pfeiler 5a – Isaias und Simeon
Pfeiler 4a – Lukas und Johannes, die Figuren wurden im zweiten Weltkrieg zerstört, der Torso der Figur Lukas steht in der Nische zwischen Pf. 5a und 4a
Pfeiler 3a – Stephanus und Anastasius
Die Figuren wurden in der Sanierungskampagne 1999-2000 mit den damals zur Verfügung stehenden Methoden von Taubenkot befreit, Krusten ausgedünnt, absandende Bereiche gefestigt, Risse mit Kalkmörtel geschlossen. Zwei stark geschädigte Figuren wurden exemplarisch mit einer Acrylharzvolltränkung versehen, nämlich Isaias und Stephanus.
Nach nunmehr zwanzig Jahren sind die Figuren in dem eingerüsteten Bereich in gutem Zustand. Die elektrische Taubenabwehr hat dafür gesorgt, dass keine Verschmutzung durch Taubenkot erfolgt ist.
Nach dem heutigen Stand der Technik werden die Gipskrusten nun schonend im ersten Schritt mit einer Komplexionspaste ausgedünnt bzw. entfernt. Im zweiten Schritt werden die verbliebenen Krusten mit Laserreinigung entfernt. Neue absandende Bereiche werden mit Kieselsäureester gefestigt. Risse werden mit Kalkmörtel geschlossen. Die beiden Figuren, die 1999 mit Acrylharzvolltränkung versehen worden sind, zeigen erfreulicherweise keine Auffälligkeit. Der Zustand ist wie vor 20 Jahren, der Acrylharz zeigt trotz des Standpunkts an der Südseite mit Sonneneinstrahlung keine Verfärbung. Auch eine Versprödung kann nicht festgestellt werden.

Aktuell im Dom:

Temp.: 17.9 °C
Luftfeuchte: 60.3 %rF