Taufkapelle

10.09.2020 (Ma) —

Klempnerarbeiten — Neue Rinnenkonstruktion —

Seit dem 12.08.2020 wird an der Traufe die neue Stehrinne erstellt. Der Lüftungsspalt zwischen aufgehender Dachfläche und Traufbrett wurde mit einem Lochblech aus Kupfer zu Schutz gegen Kleintiere geschlossen. Damit unter der Kastenrinne Zuluft ungehindert in den Dachstuhl gelangen kann wurden alle 50cm Distanzhölzer auf das Traufbrett genagelt, die Zwischenräume und die Distanzhölzer mit unterseitig verzinnten Blei bekleidet und untereinander verfalzt. Auf die Distanzhölzer wurden dann die Rinnhalter montiert und Siebdruckplatten als Boden verlegt. Siebdruckplatten deshalb, weil durch die Beschichtung die aggressiven Dämpfe, die bei thermischer Erwärmung freigesetzt werden, nicht bis ans Blei gelangen können. Dies würde nämlich dadurch geschädigt (Weißrostbefall). Schnittstellen werden nachträglich versiegelt. Die Stirnseite wurde mit einer doppelt verlegten Siebdruckplatte erstellt, um mehr Stabilität zu erreichen (Schneelast). 90° Ecken wurden mit einer Dreikantleiste gebrochen und in den entstandenen Kasten die vorgekantete Kupferrinne eingelegt. Pro Seite war ein Dehnungsausgleich einzubauen, um Ausdehnungen durch thermische Erwärmung auffangen zu können. Letztendlich wurde die Stirnseite mit Blei verkleidet. Am 18.09.2020 war die Rinne fertiggestellt.

Aktuell im Dom:

Temp.: 14.9 °C
Luftfeuchte: 56.5 %rF